Ich wurde 1954 in Bremen geboren und habe dort meine Ausbildung zur Keramikerin bei Gerhard Liebenthron absolviert und mich dann 1975 in Berlin niedergelassen. Seitdem arbeite ich selbstständig, habe ausgebildet und unterrichtet.

Seit 1987 bin ich Mitglied im Berufsverband Angewandte Kunst Berlin-Brandenburg e.V.

Verarbeitet wird überwiegend schamottierter, farbiger Steinzeugton. Ich stelle freigedrehte Gebrauchskeramik her z.B. Teegeschirr, Krüge, Übertöpfe etc. aber auch Einzelstücke wie Dosen, Kästen, größere Pflanzkübel, die aus Tonplatten aufgebaut werden.

Meine Stücke sind mit Engoben, Glasuren und Rollstempeln dekoriert und bei 1220°C im Elektroofen gebrannt.

Seit 2005, der Verlegung meines Ateliers nach Berlin - Kladow, finden auch Experimente im Gasbrennofen statt.